Die Suche wird zurzeit überarbeitet

HTML Basis

Gesamt-Inhalt  HTML-Inhalt  zurück  Weiter

HTML: Datenübertragung

FTP-Transfer + Webseiten-Aktualisierung


Auf die Datenübertragung per Browser oder E-Mail wird hier nicht eingegangen. Das scheint umständlicher zu sein als der auf dieser Seite beschriebene Weg. Trotzdem wird ein solcher Transfer vereinzelt angeboten.

Hinweis
Bitte beachten Sie Hinweise des Anbieters, wie Sie die Startdatei Ihres Projekts benennen müssen. Häufig ist das "default", "index", "start" oder "home" mit der Erweiterung "htm" oder "html". Übernehmen Sie die genaue Schreibweise. Beachten Sie auch Unterschiede in Groß- und Kleinschrift. Oft werden auch mehrere Namen für die Startdatei angeboten, die entsprechend der angegebenen Reihenfolge, nacheinander aufgerufen werden. Die erste, die im Homepageverzeichnis gefunden wird, erscheint dann im Browser. Berücksichtigen Sie diesen Umstand unbedingt bei der Namensvergabe Ihrer Dateien. Sonst kann es passieren, daß online auf einmal eine ganz andere Startdatei erscheint.

Am besten können die eigenen Webseiten mit einem FTP-Programm ins Netz gebracht und gepflegt werden. Häufig stellt der Webspace-Anbieter ein solches Programm zum Download bereit. Es gibt natürlich auch Freeware-Programme, die ebenfalls gute Dienste leisten.

Nachdem Sie ein FTP-Programm auf Ihrer Festplatte installiert haben, müssen Sie das Programm konfigurieren und ein Profil anlegen. Die notwendigen Informationen dazu erhalten Sie von Ihrem Webspace-Anbieter. Dies sind der Host-Name, also die FTP-Adresse des Servers, das Betriebssystem des Servers, Ihre User-Kennung und Ihr Passwort. Letzteres schützt Ihre Dateien auf dem Server vor unbefugtem Zugriff.

Der große Augenblick ist also da. Sie wollen endlich beweisen, daß Sie der Welt etwas mitzuteilen haben. Einen Internetanschluß haben Sie ja sicher schon. Sie stellen also die entsprechende Verbindung her. Danach rufen Sie das FTP-Programm auf Ihrem PC auf, geben Ihr Passwort ein, drücken den OK-Button und sind wenige Augenblicke später mit dem Webserver verbunden.

Das von mir benutzte FTP-Programm ist in zwei große Bereiche geteilt. Links wählen Sie das Verzeichnis auf Ihrem PC mit den lokal gespeicherten Webseiten aus. Im rechten Bildschirmfenster erscheinen die schon hochgeladenen Dateien Ihres FTP-Servers. Beim ersten Mal ist das Verzeichnis noch leer. Zunächst müssen Sie diejenigen Dateien Ihres HTML-Projekts markieren, die Sie auf den FTP-Server übertragen möchten. Wenn Sie dabei die Shift- oder Strg-Taste gedrückt halten, können Sie mit der Maus mehrere Dateien oder auch ganze Bereiche auswählen.

FTP-Screenshot

Normalerweise sollte für die Übertragung der Dateien der Binär-Modus ausreichend sein, für Grafik- und Sounddateien ist er sogar zwingend. Manche Scriptdateien überträgt man aber besser im ASCII-Modus. Ich selbst wähle den ASCII-Modus für HTML- und TXT-Dateien. Bei allen anderen Dateien klicke ich den Binär-Modus an.

Nach einem Klick auf den nach rechts weisenden Pfeil beginnt die Datenübertragung. Dieser Vorgang wird auch Upload genannt (im Gegensatz zum Download), weil die Dateien auf den Servercomputer hochgeladen werden. Wenn die Übertragung beendet ist, werden die Dateien im rechten Fenster aufgelistet. Sie sollten gleich danach online im Internet Ihre Homepage aufrufen und kontrollieren, ob alle Links funktionieren und alle Grafiken sichtbar sind. Läuft alles wie erwartet, können Sie die Internetverbindung beenden.

Wundern Sie sich nicht, wenn in Ihrem lokalen Homepage-Verzeichnis eine neue Datei auftaucht. Das ist eine Protokolldatei, die das FTP-Programm angelegt hat. Dort sind alle Dateien mit Übertragungsdatum und -zeit gelistet. Sie sollten die Datei nicht löschen, da die Informationen ganz nützlich für Sie sein können.

Wenn der Provider es anbietet, können Sie auch Unterverzeichnisse anlegen. Dies kann ganz vorteilhaft sein, da Sie größere Projekte besser organisieren können und nicht so schnell den Überblick verlieren. Allerdings müssen natürlich die Links angepasst werden. Schließlich muß der Browser wissen, in welchem Ordner z.B. die Grafiken abgelegt sind. Beim Upload ist entsprechend darauf zu achten, daß alle Dateien richtig auf die Ordner verteilt werden.

Spätere Aktualisierungen nehmen Sie nach dem gleichen Schema vor. Je mehr Seiten und Grafiken mit der Zeit hinzukommmen, umso schwieriger wird es, den Überblick zu behalten. Es ist nämlich nicht sinnvoll und absolut nicht notwendig, jedes Mal alle Dateien hochzuladen. Man beschränkt sich aus Kostengründen natürlich auf die neu erstellten oder inzwischen aktualisierten.

Eventuell gibt es in Ihrem FTP-Programm ja eine entsprechende Funktion. Oder Sie legen alternativ einen Ordner an, in den Sie die entsprechenden Dateien kopieren. Dabei kommt Ihnen zugute, daß Sie im Windows Explorer die Dateien nach dem Datum sortieren können. Dazu reicht ein Klick auf das Änderungsdatum (siehe Bild)

Explorer-Ansicht

und alle Dateien eines Ordners werden nach dem ältesten oder aktuellsten Datum aufgelistet. Natürlich kann die Liste auch nach Name, Größe oder Dateientyp sortiert werden.

Wenn Sie in der Offline-Version Ihrer Homepage Dateien löschen, sollten Sie das bei Gelegenheit auch auf dem Server nachholen. Es ist übrigens auch möglich, umgekehrt Dateien vom Server downzuloaden. Das ist ganz praktisch, wenn Ihnen z.B. mal eine Datei oder sogar die ganze Homepage auf dem lokalen Rechner verlorengegangen ist.


Zurück  Zum Seitenanfang  Weiter
http://www.htmlbasis.de Impressum