Counter

Zähler

Welchen Nutzen haben Zähler eigentlich für die Besucher einer Seite? Wenn ich selbst durch das WWW surfe, interessieren mich Zähler auf den Seiten nur, wenn sie optisch besonders auffallend sind. Ob ich nun der 10. oder 924845. Besucher seit der Steinzeit oder seit Mitternacht bin, ist absolut belanglos für mich.

Letztlich wird immer nur entscheidend sein:

  • informative Texte
  • optische Anreize
  • unkomplizierte Bedienung
  • schneller Seitenaufbau

Und es wäre doch wirklich ein Armutszeugnis, das man dem eigenen Intellekt ausstellen würde, wenn man sein Surfverhalten von irgendwelchen dubiosen Zählern abhängig machen würde. Dubios deshalb, weil damit auch Manipulationen möglich sein können. So gibt es jede Menge Counter, deren Anfangswert und Schrittweite ganz nach Wunsch eingestellt werden können.

Davon mal abgesehen, sagt der Zählerstand ja lediglich nur aus, daß eine bestimmte Seite (meistens die Startseite) aufgerufen wurde. Der ungeduldige Besucher, welcher der Behinderung des Seitenaufbaus durch häufig auch noch externe Zähler nicht tatenlos zusehen möchte, hat schon längst auf eine andere Anbieterseite gewechselt. Macht nix: Zähler um 1 (oder besser gleich 10) erhöht.

Wenn das nicht geht, funktioniert es auch mit ein paar anderen Tricks. So zählen manche Zähler auch gleich die Grafiken einer Seite mit. Da baut der Webmaster mal eben 20 winzige Pixelgrafiken ein, die praktisch unsichtbar sind und auch einen schnellen Seitenaufbau nicht weiter behindern und schon rattert der Zähler in ungeahnte Höhen.

Andersherum geht es auch. Es kann durchaus sein, daß die meisten Besucher überhaupt nicht gezählt werden. Meine Seiten werden z.B. hauptsächlich über Suchmaschinen gefunden und dort werden natürlich ganz bestimmte Suchbegriffe eingegeben, die dann die entsprechenden Seiten bei mir aufrufen. Von irgendeinem Zähler ist da weit und breit nichts zu sehen. Aber ich kann ja schlecht jede Seite mit einem Counter ausstatten. Dann würden ja nicht mehr die Besucher der Homepage, sondern die Aufrufe der einzelnen Seiten gezählt.

Natürlich hätte jeder Webmaster gerne ein gewisses Feedback und sei es nur rein statistisch. Diese Möglichkeit gibt es ja auch. Wer z.B. seine eigene – allerdings nicht kostenlose – Domain von den entsprechenden Anbietern einrichten lässt, erhält auch Zugriff auf recht umfangreiche statistische Auswertungen des Besucherverkehrs. Und das beschränkt sich dann nicht nur auf die Startseite.