Farbendarstellung und deren Hex Werte

Die Farbwerte werden normalerweise im hexadezimalen Format eingegeben. Es sind aber auch umschreibende Namen in Englisch möglich. Siehe hierzu auch die Tabelle weiter unten. Anzumerken wäre, daß es noch wesentlich mehr dieser Farbnamen gibt. Jedoch können ältere Browser nicht alle Namen entsprechend umsetzen.

Die hexadezimale Eingabe erfolgt in folgender Form: =“#RRGGBB“. Die ersten beiden Buchstaben stehen für den Rot-Anteil, die nächsten zwei für den Grün-Anteil und die letzten zwei für den Blau-Anteil der Farbe. Daher wird das auch RGB-Farbschema genannt. Die Anführungsstriche können übrigens auch weggelassen werden.

Schwarz erhält man, wenn die RGB-Farbanteile jeweils auf Null (hexadezimal: 00) gesetzt werden. Die weiße Farbe wird durch die jeweiligen Höchstwerte (hexadezimal: FF) erreicht. Durch unterschiedliche Farb-/Zahlen-Kombinationen sind so theoretisch über 16 Millionen Farben möglich. Genauer: 256 mal 256 mal 256 gleich 16.777.216. Zur Sichtbarmachung ist natürlich entsprechende Hardware erforderlich.

In der folgenden Tabelle sind Namen und Codes der 16 Grundfarben, die ein Farbmonitor mindestens darstellen kann, aufgelistet. Die Anführungsstriche sind weder für die Farbnamen noch für die RGB-Werte zwingend. Kleiner Hinweis: Das Zeichen 0 bezieht sich immer auf die Zahl Null und nicht etwa auf den Buchstaben O. Die RGB-Werte bestehen aus den Ziffern 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und den Buchstaben A, B, C, D, E, F.

Farbnamen und RGB-Werte der 16 Grundfarben

Black „#000000“ Gray „#808080“
Silver „#C0C0C0“ White „#FFFFFF“
Maroon „#800000“ Red „#FF0000“
Purple „#800080“ Fuchsia „#FF00FF“
Green „#008000“ Lime „#00FF00“
Olive „#808000“ Yellow „#FFFF00“
Navy „#000080“ Blue „#0000FF“
Teal „#008080“ Aqua „#00FFFF“

Wahrscheinlich können von Ihrem Monitor und Ihrer Grafikkarte weitaus mehr Farben dargestellt werden. Trotzdem sollten Sie nicht allzu verschwenderisch damit umgehen. Insbesondere fein abgestufte Farbverläufe des Hintergrundes können auf nicht so gut ausgestatteten Computern geradezu häßlich wirken.

Es gibt 216 sogenannte websichere Farbkombinationen, die eigentlich von allen modernen Browsern korrekt dargestellt werden können. Die Farben werden nur aus folgenden Werten kombiniert: 00, 33, 66, 99, CC und FF. Im Themenbereich „Tools“ sind alle entsprechenden Farbkombinationen zu sehen. Außerdem können Sie dort gleichzeitig verschiedenfarbige Hintergründe testen. Allerdings darf JavaScript im Browser nicht deaktiviert sein.

Kleine Spielerei mit den Farbwerten:

#0000FF
#0000EE
#0000DD
#0000CC
#0000BB
#0000AA
#000099
#000088
#000077
#000066
#000055
#000044
#000033
#000022
#000011
#000000
#110000
#220000
#330000
#440000
#550000
#660000
#770000
#880000
#990000
#AA0000
#BB0000
#CC0000
#DD0000
#EE0000
#FF0000

Beachten Sie bitte die amerikanische Schreibweise von COLOR bei den Attributen. Das britisch-englische COLOUR funktioniert nicht.

Ein Festlegen der Hintergrundfarbe für die ganze Seite erfolgt mit: <BODY BGCOLOR=“#RRGGBB“>

Für die schwarze Hintergrundfarbe z.B. könnte <BODY BGCOLOR=black>, <BODY BGCOLOR=“black“>, <BODY BGCOLOR=“#000000″> oder auch <BODY BGCOLOR=#000000> eingegeben werden.

Festlegen der Standardfarbe für den Text der ganzen Seite in der Form: <BODY TEXT=“#RRGGBB“>

Unabhängig von der Einstellung der Standardtextfarbe können auch einzelne Zeichen oder ganze Abschnitte in einer anderen Textfarbe dargestellt werden. Dazu wird der FONT-Befehl im folgenden Format benutzt:

<FONT COLOR=“#RRGGBB“> Eingabetext erscheint in der angegebenen Farbe </FONT>

Auch die Farben für Verweise (Links) sind gezielt einstellbar. Die hier verwendeten Farbkombinationen sind so ähnlich auf vielen Homepages zu sehen: <BODY LINK=“#0000FF“> für noch nicht angeklickte Links = Blau <BODY ALINK=“#FF00FF“> gerade aktivierter Link = Violett <BODY VLINK=“#FF0000″> besuchter Link = Rot

Da der BODY-Befehl in einem HTML-Dokument nur einmal vorkommen darf, werden die Anweisungen kombiniert: <BODY BGCOLOR=“#000000″ TEXT=“#FFFFFF“ LINK=“#0000FF“ ALINK=“#FF00FF“ VLINK=“#FF0000″> In dem angegebenen Beispiel wäre eine weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund zu sehen. Die Link-Farben würden – wie oben beschrieben – angezeigt werden.

Es soll nicht unerwähnt bleiben, daß auch eine Farbbestimmung für Trennlinien, Tabellen und Frames möglich ist. Dazu habe ich im Extra-Bereich eine eigene Seite zusammengestellt.