Textverarbeitungsprogramm WordPad

  • Hinweis: Die folgende Beschreibung bezieht sich auf Windows 98.
  • Funktion: Verarbeitung von HTML-Dokumenten.

Aufgerufen wird das Programm durch das Anklicken der Schaltfläche Start-Button in der Taskleiste von Windows. Normalerweise ist das Tool dann unter „Programme“ und dort unter „Zubehör“ zu finden. Der Dateiname lautet „WORDPAD.EXE“.

WordPad ist natürlich nicht mit den Funktionen eines komfortablen Textverarbeitungsprogramms wie Word ausgestattet. Aber das ist für unsere Zwecke auch gar nicht notwendig. Da wir HTML-Dokumente verarbeiten wollen, sind irgendwelche Formatierungen von keinem Nutzen. Sie gehen beim Abspeichern verloren.

WordPad bietet aber wesentlich mehr Möglichkeiten als Notepad und ist daher eine gute Alternative zum kleinen Texteditor. Es soll hier nicht auf Absatzformatierungen, Aufzählungszeichen, das Einfügen von Objekten u.ä. eingegangen werden. Das ist für uns nicht nutzbar, wenn es um die Bearbeitung von HTML-Dokumenten geht. Konzentrieren wir uns stattdessen auf andere Features.

So können ungeheure Textmengen verarbeitet werden. Da geht sogar Word vorher in die Knie, während das kleine Notepad sowieso schon relativ frühzeitig das Handtuch wirft. Nun sollte im Internet ohnehin nicht mit übergroßen Dateien hantiert werden. Aber für den Hausgebrauch oder das Intranet ist das vielleicht mal relevant.

Weiterer Vorteil von Wordpad: Es können mehrere Aktionen rückgängig gemacht werden, also nicht nur eine wie bei Notepad. Die Hilfe von WordPad führt etwas auf’s Glatteis, weil dort nur vom Rückgängigmachen der „letzten Aktion“ die Rede ist. Sie sollten allerdings dabei berücksichtigen, daß rückgängig bei WordPad heißt: unwiderruflich rückgängig.

Das Highlight im Vergleich zu Notepad ist die Ersetzen-Funktion. Die gibt es beim kleinen Notepad leider nicht. Aufgerufen wird die Funktion durch einen Mausklick auf „Bearbeiten“ in der Menüzeile. Wählen Sie danach „Ersetzen…“. Noch schneller geht es mit der Tastenkombination Strg und H.

Ersetzen

Wenn Sie vorsichtig vorgehen möchten, klicken Sie zunächst „Weitersuchen“ an. Dann wird die gefundene Textstelle markiert. Danach kann diese durch das Anklicken von „Ersetzen“ durch den alternativen Text ersetzt werden. Natürlich können auch gleich alle Textstellen auf einmal mit „Alles ersetzen“ korrigiert werden.

Wie im Beispiel zu sehen ist, kann jede Art von Text ersetzt werden, also auch HTML-Befehle. Und natürlich können auch mehrere Wörter eingegeben werden. Sogar ganze Sätze. Aber auch einzelne Leerzeichen. Wenn mal etwas schief geht, schließen Sie einfach das Dokument und speichern es nicht ab.

Nach dem Aufruf des Programms können Sie Ihren Text eingeben. Durch Drücken der Return-Taste setzen Sie einen Zeilenumbruch, schreiben also in der nächsten Zeile weiter.

Falls der Text bei der Eingabe in WordPad immer weiter nach rechts driftet und Sie nur noch mit Hilfe des waagerechten Scrollbalkens am unteren Bildschirmrand den kompletten Text einsehen können, dann ist der automatische Zeilenumbruch in diesem Textverarbeitungsprogramm ausgeschaltet. Dieses sollten Sie ändern: Klicken Sie dazu im Menü „Ansicht“ auf „Optionen“ und wählen Sie auf der entsprechenden Registerkarte unter „Wortumbruch“ die Option „Am Fenster umbrechen“.

Zur Ausstattung von WordPad gehören einige Funktionen, die mit der Tastatur aufrufbar sind.

Hinweise:

  • Die Taste Strg ist auf englischen Tastaturen mit Ctrl beschriftet.
  • Es wird zuerst Strg bzw. Ctrl gedrückt, danach zusätzlich die angegebene Taste.
Aktion Funktion
Tasten Strg + Z Macht die letzte Aktion rückgängig
Tasten Strg + A Markiert den kompletten Inhalt des Dokuments
Tasten Strg + C Kopiert markierten Text in die Zwischenablage
Tasten Strg + X Schneidet markierten Text aus und kopiert ihn in die Zwischenablage
Tasten Strg + V Fügt Text aus der Zwischenablage ein
Tasten Strg + F Aufruf der Suchen-Funktion Weitersuchen mit den Tasten Alt + W
Tasten Strg + H Aufruf der Ersetzen-Funktion
Taste Strg + CursorLinks Wortweise nach links durch den Text bewegen
Taste Strg + CursorRechts Wortweise nach rechts durch den Text bewegen
Taste Pos1 Setzt den Cursor an den Anfang der betreffenden Zeile
Taste Ende Setzt den Cursor an das Ende der betreffenden Zeile
Tasten Strg + Pos1 Setzt den Cursor an den Anfang des Dokuments
Taste Strg + Ende Setzt den Cursor an das Ende des Dokuments
Tabulator-Taste Mit jedem Betätigen werden einige Leerzeichen eingefügt (auch innerhalb des Textes!)

Zum Markieren von Textbereichen können verschiedene Tasten- und Mausaktionen verwendet werden. Dazu wird die Umschalttaste (auch Shifttaste genannt) gedrückt und dann können die 4 Pfeiltasten, die 2 Bildlauftasten, die Pos1- oder die Ende-Taste betätigt werden. Sogar die Kombination mit Strg/Pos1 und Strg/Ende ist möglich.

Mit der Maus geht das alles mindestens genauso einfach. Klicken Sie dazu an den Anfang oder das Ende des zu markierenden Textes und ziehen bei gedrückt gehaltener linker Maustaste über den Text. Das funktioniert auch ohne „Ziehen“: In den Text klicken, die Umschalttaste (Shift) drücken und mit dem Mauszeiger auf eine andere Stelle klicken. Der Bereich zwischen den Cursorpositionen wird markiert.

Markierte Textbereiche können übrigens auch mit der Maus verschoben werden. Wenn Sie zusätzlich die Taste Strg gedrückt halten, wird ein +-Zeichen am Mauszeiger sichtbar. Das bewirkt, daß der markierte Text an eine andere Stelle kopiert wird, also nicht ausgeschnitten wird.

Markierungen werden übrigens durch einen beliebigen Mausklick wieder aufgehoben.

Wenn Sie ein in WordPad erstelltes Dokument als HTML-Datei benutzen möchten, müssen Sie beim Abspeichern auf zwei Dinge achten.

  1. Wählen Sie als Dateityp „Textdokument“
  2. Vergeben Sie als Dateiendung „htm“. Alternativ geht auch „html“

Abspeichern

Den folgenden Warnhinweis von Wordpad können Sie getrost ignorieren. Das bedeutet lediglich, daß Formatierungen wie die gewählte Schriftart, die Schriftgröße u.ä. nicht mit abgespeichert werden. Da diese aber in HTML-Dokumenten sowieso mit entsprechenden Befehlen realisiert werden müssen, ist das ohne Belang für uns. Bejahen Sie also die Frage.

Warnhinweis

Natürlich lassen sich HTML-Dateien zur weiteren Bearbeitung wieder durch WordPad öffnen. Wählen Sie dazu im „Datei“-Menü „Öffnen…“ und wechseln in das entsprechende Verzeichnis. Der Dateityp sollte auf „Alle Dokumente(*.*) eingestellt sein, damit auch Dateien mit der Endung „htm“ bzw. „html“ aufgelistet werden.

Datei öffnen

Hinweis Sie sehen im Windows Explorer die Dateiendungen nicht? Dies entspricht zwar der Voreinstellung, ist aber leicht zu ändern. Öffnen Sie dazu im Explorer das Menü „Ansicht“ und klicken darin auf „Ordneroptionen…“. Im Fenster mit den Ordneroptionen wählen Sie die Option „Ansicht“ und entfernen bitte durch einen Mausklick das Häkchen vor „Dateinamenerweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden“. Ein Klick auf „OK“ speichert schließlich die vorgenommene Änderung.

Tabellen können mit WordPad nicht erstellt werden. Aber auch so bietet das Programm einige brauchbare Funktionen, um damit HTML-Dokumente zu bearbeiten. Die entsprechenden Befehle dazu werden in meinem HTML-Kurs ausführlich beschrieben.